Beziehungsgeflüster in deinen Räumen

By Tanja | Wohlfühlzuhause

Aug 04

Beziehungsgeflüster – dieser Name hat mich sofort angesprochen, als ich ihn beim Scrollen auf Facebook gelesen und von dieser wunderbaren Blogparade erfahren habe. Mit Annette durfte ich schon Co-Autorin im Buch «Was will ich wirklich im Leben?» sein und Steffi habe ich kürzlich beim Conscious Reading Workshop kennen gelernt, bei dem ich assistieren durfte – so schliessen sich manchmal Kreise und verbinden sich Punkte. Wir sind doch alle irgendwie in Beziehung zueinander und miteinander.

Heute möchte ich nun über das Beziehungsgeflüster in den Räumen schreiben. Schliesslich haben wir auch zu unseren Räumen eine Beziehung – eine ziemlich intime & enge sogar.

Manche Räume begleiten uns länger, als die Beziehungen zu Menschen. Wir sind 24/7 in der Energie dieser Räume. Winston Churchill hat dazu schon vor langer Zeit den Spruch geprägt: Zuerst prägen wir den Raum. Dann prägt der Raum uns. Das ist uns häufig nicht wirklich bewusst und natürlich kannst du es auch als Firlefanz abtun. Du könntest jedoch auch bedenken, dass zum Beispiel Feng Shui, die uralte Energie-Lehre, unseren Räumen Lebensbereiche zuordnet und konkrete Impulse gibt, was du tun kannst, wenn du dir zum Beispiel eine Liebesbeziehung wünschst. Du kannst dann zum Beispiel damit anfangen, den Beziehungsbereich in deinen Räumen zu stärken. Natürlich ist es nicht damit getan, ein paar Windspiele aufzuhängen oder zwei Delphine aufzustellen. Da sind wir uns sehr einig.

Was jedoch sehr wohl funktioniert ist, dass du dir klar darüber wirst, was du wirklich haben möchtest. Dann die klare Intention setzt, dass du deine Wünsche & Träume ab sofort leben wirst und mit ihnen einen eine innige Beziehung eingehst. No matter what!

Wenn du dir klar geworden bist, was du möchtest, kannst du damit beginnen, diese Energie in deine Räume zu holen. Also die Dinge so auszuwählen, dass sie genau in dieser Kreations-Energie sind. Dazu gehört übrigens meistens auch, dass manche Dinge ausziehen müssen, weil ihr Haltbarkeitsdatum abgelaufen ist und sie dich in der Vergangenheits-Energie festhalten und bremsen.

Ich liebe es pragmatisch (tue das, was für dich funktioniert – ohne ständig nach links und rechts zu schauen) und gehe dann Schritt für Schritt. Immer in deinem Tempo, doch kontinuierlich. Lasse dich von deinen Räumen immer wieder daran «erinnern», auf welches Herzensziel du dich gerade zubewegst. Lebe also täglich die Beziehung zu deinem Herzensziel und zu deinen Räumen.

Das allertollste ist jedoch – jedes Molekül im Raum möchte uns beitragen, liebevoll unterstützen und kuschelige Nähe bieten. Dass das tatsächlich so ist, habe ich nach meiner Feng Shui Ausbildung vor vielen Jahren schon verstanden. So richtig in mein Bewusstsein gesickert, ist es allerdings erst vor einigen Monaten. Das war, als ich die Tools von Access Consciousness und kürzlich Conscious Reading kennen gelernt habe und begonnen habe, wirklich mit meinen Räumen zu kommunizieren (mit meinem Business & meinen Projekten übrigens auch). Ihnen Fragen zu stellen und klare «Aufträge» zu geben, ist inzwischen selbstverständlich für mich geworden. Wenn sich das für dich ziemlich crazy anhört, dann lies weiter – ich erkläre dir, was genau ich damit meine und vor allem, wie du es für das Beziehungsgeflüster in deinen eigenen Räumen nutzen kannst.

Alles ist Energie. Einfach in unterschiedlicher Form. Jeder Stuhl, jeder Tisch, jedes Kleidungsstück schwingt in seiner ganz eigenen Energie. Manches davon in der Energie, in der du dein Leben kreieren möchtest. Manches davon hat noch die Energie von deinen früheren Wünschen, Träumen, Gedanken, Sehnsüchten, Glaubenssätzen. Manches davon fühlt sich für dich wunderbar leicht und fluffig an, manches davon fühlt sich für dich vielleicht auch schwer, klebrig, bremsend an. Manches ist vielleicht auch nie dein eigenes gewesen, sondern die Träume und Sehnsüchte anderer Menschen in deiner Umgebung.

5 Tipps für ein freudvolles Beziehungsgeflüster in & mit deinen Räumen

Happy home. Happy you. Let's create more happy!

Inspirationen, Impulse & Tipps für dich & dein Zuhause
Ausmisten & loslassen, was dich bremst. Mehr Raum für Leichtigkeit, Glück & Energie, die dich beflügelt.  Melde dich jetzt zu den Happy Notes an. Feel happy inside.

Dein Vorname wird nur zur Personalisierung des Newsletters verwendet. Deine Daten werden selbstverständlich nicht an Dritte weitergegeben. Du kannst dich jederzeit mit einem Klick wieder abmelden. Meine E-Mails enthalten neben zahlreichen kostenlosen Tipps und Inhalten auch Informationen zu meinen Angeboten, Produkten und Aktionen zu meinem Unternehmen. Hier findest du weitere Informationen zum  Datenschutz

  1. Liebst du es? Brauchst du es? Würdest du es nochmals kaufen? Vibrieren die Dinge in der Energie, in der du dein Leben gestalten möchtest? Diese 4 magischen Fragen kannst du dir immer mal wieder stellen, wenn du durch deine Räume gehst. Wenn du sie ehrlich beantwortest, werden einige Dinge ausziehen dürfen, die weder das eine noch das andere sind. Dafür ziehen dann neue Möglichkeiten ein.
  2. Was flüstert dir dein Schlafzimmer zu? Das Schlafzimmer ist zweifelsohne unser intimster Raum. Gleichzeitig auch der Raum, der sehr häufig sehr vernachlässigt wird. Hier sammelt sich gerne mal alles, was ansonsten keinen Platz findet. Der Raum unter dem Bett ist vollgepackt mit Dingen, die deine Träume beschweren und belasten (ich denke da an Rechnungsordner, Unterlagen, alte Projekte) oder einfach Krempel sind (das können Dinge sein, von denen du die letzten 10 Jahre gedacht hast, dass du sie irgendwann mal wieder brauchen könntest – hast du aber nicht). Wieviel liebevoller könntest du dein Schlafzimmer gestalten, wenn darin nur noch Dinge Platz finden dürfen, die dich stärken, die dir Freude machen, für die du liebevolle Gefühle empfindest? Wieviel schöner sind dann auch deine Träume, wenn alles, was dich und dein Unterbewusst-Sein belastet, ausziehen darf? Zu diesen Süsse-Träume-Räubern gehören übrigens auch Fernseher, Handy und Computer.
  3. Sind deine Wünsche & Träume sichtbar in deinen Räumen oder lebst du noch deine Vergangenheit? Wenn du dich stetig nur mit Dingen umgibst, deren Zeit abgelaufen ist, die dich stressen oder die einfach nicht mehr zu dir passen, weil du dich weiter entwickelt und verändert hast, ist es umso viel schwieriger, deine Gegenwart und Zukunft bewusst zu kreieren. Wähle doch den leichteren Weg – und schaue mal, welche Dinge vergangen sind. Welche Klamotten einfach nicht mehr zu deinem jetzigen Ich oder sogar zu deinem zukünftigen Ich (das du jetzt schon leben kannst) passen. Werde dir darüber klar, welche Träume du leben möchtest und dann gestalte deine Räume so, dass sie dies widerspiegeln. Du also quasi in dein Traum-Leben schaust, wenn du die Tür zu deinen Räumen öffnest. Wenn du dann die dafür nötigen Schritte gehst, kann es gar nicht anders, als wahr zu werden.
  4. Fange an, mit deinen Räumen & deinen Dingen zu sprechen. Frage sie doch einfach mal, wie sie dir noch besser beitragen können? Welche neuen Möglichkeiten jetzt einziehen können? Was es braucht, dass du jetzt glücklicher / freudvoller / energiereicher in deinen Räumen leben kannst? Da es echte Zauberfragen sind, kommen die Antworten nicht als "gewöhnliche" Antworten daher - sondern als Impulse, Gedankenblitze oder du weisst dann einfach, was deine Antwort dazu ist.
  5. Starte mit kleinen, bewussten Veränderungen an, die sehr viel bewirken können. Vielleicht begrüsst du dich selbst mit einer liebevollen Geste, wenn du zur Eingangstür herein kommst - das können frische Blumen auf der Kommode sein, ein fröhliches Bild an der Wand oder ein Deko-Artikel in deiner Lieblingsfarbe.

Je mehr deine Räume und alle Dinge darin in der Energie vibrieren, mit der du dein Leben kreieren möchtest – umso leichter und freudvoller wird auch dein Leben, weil deine Dinge dann nicht mehr belasten, sondern dich bei deinen kleinen und grossen Träumen und Wünschen unterstützen.

Gestalte deine Räume so, dass sie dich und deine Träume beflügeln. So entsteht eine lebendige Beziehung, die dich trägt und nährt.

Happy home. Happy you. Let's create more happy!

Inspirationen, Impulse & Tipps für dich & dein Zuhause
Ausmisten & loslassen, was dich bremst. Mehr Raum für Leichtigkeit, Glück & Energie, die dich beflügelt.  Melde dich jetzt zu den Happy Notes an. Feel happy inside.

Dein Vorname wird nur zur Personalisierung des Newsletters verwendet. Deine Daten werden selbstverständlich nicht an Dritte weitergegeben. Du kannst dich jederzeit mit einem Klick wieder abmelden. Meine E-Mails enthalten neben zahlreichen kostenlosen Tipps und Inhalten auch Informationen zu meinen Angeboten, Produkten und Aktionen zu meinem Unternehmen. Hier findest du weitere Informationen zum  Datenschutz

(5) comments

Add Your Reply