Minimalismus im Alltag

By Tanja | Minimalismus

Okt 20
Minimalismus im Alltag - es geht auch leichter und mit weniger

5 ½ Dinge zum Vereinfachen: So wird dein Zuhause leichter & dein Leben einfacher

Der pure Alltag mit seinen vielfältigen To Do’s, Herausforderungen und Stolpersteinen kann manchmal einfach nur überwältigend sein. Überwältigend viel und überwältigend anstrengend. Und so, dass die Couch mit ihrer kuscheligen Decke und den vielen Kissen als der Place to be (to stay all day 😉) erscheint. Ich weiss nicht, wie es dir geht – doch du ahnst es schon, ich habe diese Phasen immer mal wieder, in denen mir einfach alles zu viel wird.

In diesen Phasen sehne ich mich dann nach Weniger (Dinge, Stress, digitale Ablenkungen, Gerenne, Termine, meterlange To Do Liste)… und gleichzeitig nach Mehr (Natur, Glücksmomente, Erdung …) als Ausgleich. Heute kümmern wir uns mal um das Weniger (ist mehr).

Minimalismus im Alltag: Die 5 ½ Es-geht-auch-leichter-Tipps

Happy Notes für dich

Melde dich zu den Happy Notes an & erhalte Inspirationen, Impulse & Tipps rund ums Ausmisten, Loslassen, Gewohnheiten verbessern, Platz schaffen für Liebe, Glück & Erfolg. In deinem Wohlfühlzuhause & in deinem Leben. Natürlich kostenlos & du kannst dich jederzeit wieder abmelden. No risk. Feel happy.

Dein Vorname wird nur zur Personalisierung des Newsletters verwendet. Deine Daten werden selbstverständlich nicht an Dritte weitergegeben. Du kannst dich jederzeit mit einem Klick wieder abmelden. Meine E-Mails enthalten neben zahlreichen kostenlosen Tipps und Inhalten auch Informationen zu meinen Angeboten, Produkten und Aktionen zu meinem Unternehmen. Hier findest du weitere Informationen zum  Datenschutz

  1. Reduziere die Anzahl der Dinge, die bei dir leben & für die du Miete bezahlst. Ich weiss nicht, ob du schon mal gezählt hast, für wieviele Dinge du Miete bezahlst, obwohl du sie nie (oder nicht mehr) nutzt?
    So wird’s einfacher-Happy Tipp:
    Entsorge jetzt mindestens 5 von diesen Dingern. Und morgen nochmals 5. Und dann nochmals …
  2. Entrümple deinen Terminkalender. Lerne Nein zu sagen. Zu Terminen, auf die du keine Lust hast, die nur Zeit rauben, die keinen Mehrwert bringen. Ich weiss schon, dass manche Termine einfach sein müssen – doch es gibt auch viele Termine, die durch ein klares Nein zu diesem Termin und einem klaren Ja zu dir selbst, entfallen könnten.
    So wird’s einfacher-Happy Tipp:
    Frage dich ganz bewusst, bevor du den nächsten Termin annimmst: Ist dieser Termin wirklich notwendig, nützlich, sinnvoll – oder einfach nur pure Zeitverschwendung?
  3. Miste deine Ziele aus. Als ehemaliger Tausend-Ideen-und-Ziele-Junkie weiss ich genau, wovon ich spreche, wenn ich dir sage, dass du keines deiner Ziele erreichst, wenn du dir zuviele Ziele in einem kurzen Zeitraum setzt. Viel Erfolgsverspechender ist es, sich auf wenige (Herzens)Ziele zu fokussieren. Denn: Du kannst alles haben & alles erreichen. Nur nicht alles zur selben Zeit.
    So wird’s einfacher-Happy Tipp:
    Schreibe deine 3 wichtigsten Ziele auf, mache sie sichtbar in deinem Zuhause, visualisiere sie täglich – und feiere dich, wenn du sie erreicht hast. Danach kommen die nächsten 3 Ziele.
  4. Steige aus deinem ganz persönlichen Kopf-Karussell aus. Nein, du musst nicht den ganzen Mist glauben, den du dir täglich erzählst. Echt nicht! Viel zu viele Gedanken schwirren ungefiltert durch unseren Kopf (täglich so um die 60.000). Die können wir natürlich nicht alle kontrollieren. Doch wir können bewusst darauf achten, dass wir negative Gedanken stoppen, wenn wir sie wahrnehmen.
    So wird’s einfacher-Happy Tipp: Zeige deinen negativen Gedanken das Stopp-Schild – indem du dich ganz bewusst auf etwas Positives konzentrierst, in dem du dich aufrichtest und gross machst – oder indem du einfach mal lächelst. Oder Morgenseiten schreibst.
  5. Schalte häufiger mal in den Flugmodus. Das ist eine grossartige Erfindung. Einfach mal nicht erreichbar zu sein, nichts mehr zu verpassen, niemandem zeigen zu müssen, was man gerade tut oder sein lässt.
    So wird’s einfacher-Happy Tipp:
    Nutze den Flugmodus 30 Minuten vor dem Einschlafen und 30 Minuten nach dem Aufwachen. Wenn dir das gut tut, dehne diese Zeit beliebig aus.
Minimalismus im Alltag - so vereinfachst du die Dinge

Und der ½ Tipp?

Denke nicht nur darüber nach, was du irgendwann mal vereinfachen könntest. Sondern fange jetzt ganz konkret mit einer einzigen Sache an.

Was kannst du vereinfachen in deinem Zuhause und in deinem Leben? Wo kannst du es dir leichter machen? Wo kannst du mehr Minimalismus im Alltag leben? Ich freue mich über deinen Kommentar.

Jede Menge happy moments & alles Liebe für dich,
deine Mrs Happy Tanja

Zeit fürs #sonntagsglück bei Soulsistermeetsfriends

Pin me

Minimalismus im Alltag: 5 1/2 weniger ist mehr Tipps