So gehst du bewusster mit deiner Online & Offline Zeit um

Mrz 04
Detox mal anders

6 Tipps & 11 Inspirationen für einen achtsamen Umgang mit deiner Zeit

Immer erreichbar, immer online, immer sichtbar, immer verfügbar … puh, auf allen Kanälen präsent zu sein, ist bei manchen zu einem echten Full-Time-Job geworden, der nur selten bezahlt wird.

Die virtuellen Währungen Likes, Follower, Fans & Co. werden immer wichtiger.

Aus nur mal kurz schauen, was so läuft oder nur mal schnell googeln, was es so gibt – werden oft Stunden. Hinterher fragt man sich dann: Was um Himmels Willen habe ich eigentlich die letzten Stunden gemacht?

Ich kenne das nur zu gut, bin ebenfalls viel zu oft am Smartphone oder am Computer zu finden und im Ich-muss-jetzt-nur-noch-ganz-kurz-dies-und-jenes-Flow. Mr Happy findet das manchmal so gar nicht witzig.

Und ich muss sagen: Oft hat er recht. Ich gelobe dann auch immer brav Besserung, nur um im nächsten Augenblick wieder rückfällig zu werden.

Was also tun?

Wie überall im Leben zählt auch hier die Balance – ein gutes Gleichgewicht zwischen Online präsent zu sein und das Offline-Leben nicht zu verpassen, während man postet, was man so tut.

6 Tipps, wie du dir deinen Offline-Luxus wieder zurück eroberst

  • Vereinbare fixe Zeiten. Mit dir selbst. Zeiten, zu denen du bewusst online bist und Zeiten, zu denen du bewusst offline bist.
  • Starte den Tag mit einer entspannten Morgenroutine. Erst danach wird das Handy wieder aktiviert oder der Computer angeschaltet.
  • Schliesse den Tag mit einer handy- und computerfreien Zeit ab. Schalte das Handy in den Flugmodus und lege es weg, fahre deinen Rechner herunter. Geniesse dann noch ein bisschen Zeit mit dir selbst oder deinen Liebsten. Das hat auch eine prima Wirkung auf deinen Schlaf, wenn du nicht bis zur letzten Minute online bist, sondern auch herunter fahren und entspannen kannst.
  • Löse dich von dem Ich-greife-mal-schnell-zum-Handy-Reflex. Vielleicht hast du dich auch schon dabei ertappt. Du sitzt mit einer Freundin bei Kaffee und Kuchen und während du mit ihr sprichst, greifst du reflexartig zum Handy, um mal kurz zu gucken, ob du irgendwas verpasst hast. Oder du bist im Auto im Stau und aus lauter Langeweile schaust du mal kurz nach, was so passiert in der virtuellen Welt. Oder ...
  • Konzentriere dich auf das, was du tust. Ich halte Multi-Tasking Fähigkeit inzwischen für ein böses Gerücht. Niemand ist wirklich Multi-Tasking fähig – zumindest nicht, wenn es um Tätigkeiten geht, die Konzentration und Fokus erfordern. Eine Sache fällt immer hinten runter, wenn man mehrere Dinge gleichzeitig tut. Du kannst dich einfach nicht wirklich auf das Gespräch mit deinem Schatz konzentrieren und gleichzeitig deine Mails checken. Falls du es doch kannst, bitte verrate mir dein Geheimnis in den Kommentaren.
  • Lösche Apps, die du nicht brauchst. Sie fressen Speicherplatz auf deinem Handy und lenken dich von wichtigeren Dingen ab. Für Profis: Deaktiviere die Notifcation Meldung verschiedener Apps. Du musst nicht immer wissen, wer jetzt gerade Feierabend macht, einen Witz postet oder sich über die Welt-Politik auslässt. Und für absolute Pros: Deaktiviere Apps, die extrem viel Zeit klauen, dir jedoch keinen wirklichen Nutzen bieten.

Happy Notes Newsletter

Melde dich zum Newsletter an & erhalte erhalte alle 2 Wochen Inspirationen & Tipps rund ums Platz schaffen & für mehr Zeit, Energie & Glück. In deinem Zuhause & in deinem Leben. 

Die Angabe deines Vornamens ist freiwillig und  wird nur zur Personalisierung des Newsletters verwendet. Deine Daten werden selbstverständlich nicht an Dritte weitergegeben. Hier findest du weitere Informationen zum  Datenschutz. Ich versende meinen Newsletter maximal zweimal im Monat. In jedem Newsletter hast du die Möglichkeit, dich wieder auszutragen.

Uiiii und jetzt? Was tun mit dieser vielen freien Zeit?

Welt aus & Ich-Zeit an.

11 Inspirationen für dich & deine Ich-Zeit

  • Greife mal wieder zum Telefonhörer und plaudere ganz gemütlich mit einer lieben Freundin.
  • Lade Freundinnen zu einem Kaffee & Kuchen Mädels-Nachmittag ein – so richtig mit selbst gebackenem Kuchen und schön gedecktem Tisch. Einzige Bedingung: Handys bleiben in der Handtasche und warten im Eingangsbereich.
  • Gehe raus in die Natur und atme die frische Luft bis ganz tief in deinen Bauchraum ein. Geniesse den Ausblick, die Farbenvielfalt, die Geräusche, den Duft.
  • Koche dir etwas leckeres zum Essen, decke den Tisch schön, zünde eine Kerze an und dann geniesse es ganz ohne Ablenkung. So spannend, denn wenn man anfängt, das Essen ganz bewusst zu kauen und sich für jeden Bissen Zeit lässt, schmeckt es plötzlich anders. Und besser.
  • Lies ein inspirierendes Buch.
  • Plane in Gedanken deinen nächsten Urlaub.
  • Miste deine Wohnung aus. Immer eine gute Idee. Und egal, wie häufig man es tut, irgendwas findet sich immer, dass man einfach nicht mehr braucht. Mehr Inspirationen gibt es hier.
  • Dekoriere dein Zuhause um. Bring neue, frische Farben herein, hole alte Deko-Gegenstände hervor (bei mir steht seit dem letzten Umzug eine Kiste im Keller mit Deko-Artikeln, die ich schon längst mal durchschauen wollte) oder dekoriere bestehendes einfach um.
  • Schreibe einen Liebesbrief an deinen Schatz oder an dich selbst. Von Hand. Auf Papier.
  • Setz dich auf deine Yoga-Matte und meditiere – du weisst ja, manche Fragen können einfach nicht von Google beantwortet werden.
  • Einfach mal gar nix tun … Fast schon unvorstellbar geworden in unserer schnelllebigen Zeit.

Wenn du noch andere Ideen & Inspirationen für deine Ich-Zeit hast, freue ich mich, wenn du sie in die Kommentare schreibst.

Pin me

(4) comments

Add Your Reply

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehe ich von deinem Einverständnis aus. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen