Tipps für wunderschöne Weihnachten

Nov 01
Tipps für entspannte Weihnachten mit deinen Liebsten

Für eine aufgeräumte & leichte Weihnachtszeit 

Die Welt teilt sich ja irgendwie in bekennende Weihnachtsliebhaber, also diejenigen, die leuchtende Augen bekommen beim Anblick vom sanften Licht der Lichterketten, dem Duft von selbst gebackenen Plätzchen und wenn mal wieder Last Christmas im Radio läuft.

Und dann gibt es die bekennenden Weihnachtsflüchter, also diejenigen, die sich unter Palmen und am Strand verkriechen. Um die geht es heute nicht. Die haben sicherlich schon gebucht und kaufen gerade Sonnenmilch ein.

Alle anderen haben wahrscheinlich – trotz grosser Vorfreude – in der Vorweihnachtszeit ziemlichen Stress, weil sie mal wieder alles perfekt haben wollen.

Gehörst du auch dazu?

Dann lies hier mal weiter, wie die Adventszeit und das Weihnachtsfest entspannter, aufgeräumter und leichter werden können. Vielleicht ist der eine oder andere Tipp für dich dabei.

Advent. Die Zeit der Besinnung. Eigentlich. Tatsächlich ist es für die meisten eine Zeit, die mit ziemlich viel Gehetze verbunden ist. 

Wie wäre es dieses Jahr mal mit einer Slow Motion Vorweihnachtszeit und entspannten Weihnachtsfeiertagen. Von allem etwas weniger. Ausser von Entspannung, Ruhe & Stille. Lass dich inspirieren von kleinen Adventsritualen, Tipps fürs Innehalten und Gutes tun.

Wallpaper Weihnachten kostenlos downloaden

Plane dein Weihnachtsfest Schritt für Schritt

Damit es für alle ein wunderschönes Weihnachtsfest wird, lohnt es sich, ein bisschen zu planen.

Geschenke & Danke Karten

  • Geschenke ja oder nein? Entscheide zusammen mit deinen Liebsten, ob es dieses Jahr Geschenke geben soll. Ist die Antwort nein, kannst du dir den Rest der Liste schenken ;-).
  • Geschenke Ja: Frage früh nach einer Wunsch-Liste, der Menschen, die du beschenken möchtest. .
  • Kaufe Geschenke, wenn sie dir in die Hände fallen. Wenn es denn doch materielle Dinge sein sollen, dann kaufe sie, wenn sie dir quasi in die Hände fallen. Auch unter dem Jahr. Dann nur nicht vergessen, dass du sie schon hast.
  • Verschenke lieber gemeinsam verbrachte Zeit, als materielle Dinge – es sei denn, der oder die Beschenkte hat einen ganz spezifischen Wunsch. 
  • Verschenke kleine Dinge, die von Herzen kommen. Das kann ein schöner Spruch sein, der auf einer tollen Karte steht. Ein Buch, das du liebst und von dem du ziemlich sicher weisst, dass es den Geschmack des Beschenkten trifft. Eine Tüte mit selbstgebackenen Weihnachtsplätzchen, eine schöne Kerze, ein selbst gemachtes Badesalz. Eine Karte, auf der du dich beim Beschenkten bedankst, für Worte und Dinge, die er im letzten Jahr gesagt oder getan hast und die dich berührt und dich unterstützt haben .
  • Packe die Geschenke gleich ein. Das erspart dir eine Menge Stress kurz bevor Weihnachten.
  • Erstelle eine Ideen-Liste: Wer bekommt was? Die Notizfunktion deines Handys oder die App Evernote ist super dafür geeignet.
  • Behalte dein Weihnachtsbudget im Auge: Lege fest, wieviel du ausgeben möchtest. Und dann trage es ein, wenn du etwas gekauft hast. So behälst du einfach den Überblick über deine Ausgaben.
  • Karten selbst machen, selbst kaufen oder E-Mail & What’s App Nachrichten schreiben? Ich liebe selbst gemachte Karten, habe jedoch nicht immer Zeit dafür. Bevor du dich nervst und stresst, kaufe die Karten doch lieber und lege dann besonders viel Wert auf die Worte, die du hinein schreibst. Ausserdem kannst du sehr schöne E-Mails oder What's App Nachrichten mit einem weihnachtlichen Foto verschicken. Nicht ganz so schön, wie eine Karte - jedoch viel schöner, als nix zu bekommen.
  • Danke Karten: Schreibe Danke Karten, Danke E-Mails oder Danke What's App Nachrichten an alle, die an dich gedacht haben. Das ist eine schöne Geste und zeigt Wertschätzung.
Happy X-Mas gratis Vorlage zum Ausdrucken

Weihnachtsbesuche planen

  • Plane frühzeitig die Weihnachtsbesuche bei Familie, Verwandten und Freunden. Tragen sie gleich in deine Agenda ein. So geht kein Termin verloren und du behälst den Überblick.
  • Besprich mit allen Beteiligten, wann ihr euch wo sehen wollt und am besten auch gleich, wer sich um was kümmert. Dann sind die Aufgaben gleich klar verteilt und du kannst dich besser organisieren.
  • Plane Pufferzeiten ein. Mach aus den Weihnachtsbesuchen keinen Spurt, sondern einen entspannten Waldlauf. Vielleicht sitzt ihr irgendwo so gemütlich zusammen, dass es schade wäre, gleich aufspringen zu müssen, um zum nächsten Date zu hetzen.
  • Plane auch Zeit für dich ein – und verplane nicht die gesamte Zeit. Zwischendurch mal durchschnaufen, eine Runde Joggen oder Spazieren gehen, eine Runde auf der Couch liegen und lesen, tut dir und deiner Seele einfach gut. Und das ist dann auch nicht egoistisch, sondern liebevoll dir selbst gegenüber.

Weihnachtsdeko

  • Tannenbaum, festliche Deko & Co.: Wie festlich geschmückt soll dein Zuhause sein? Magst du es eher skandinavisch minimalistisch oder sehr üppig mit vielen Figuren, Kugeln und Sternen? Auf Pinterest kannst du dir jede Menge Anregungen holen. Kaufe die benötigten Deko-Artikel frühzeitig ein (wenn du sie noch nicht zuhause hast). Dann macht das Dekorieren gleich viel mehr Spass und geht leichter von der Hand, wenn alles schon parat liegt.

Menüplanung

  • Was gibt es zu essen? Wichtiger Punkt.  Gaaanz wichtiger Punkt. Schliesslich ist Weihnachten auch das Fest der fulminanten Menüs ;-). In vielen Familien gibt es die Tradition, immer das gleiche Menü zu geniessen. Gut – dann hat sich dieses Kapitel für dich erledigt. Für alle anderen: Frühzeitige Planung über die Art des Menüs hilft, um nicht in Stress zu geraten. Frage bei den Gästen nach, ob sie irgendwelche Unverträglichkeiten haben oder etwas einfach so gar nicht mögen. Schreibe dir dann eine ausführliche Einkaufsliste (inklusive Artikel für Tischdeko) und lege die Rezepte gleich schon mal parat.
  • Welche Tischdeko? Da das Auge ja bekanntlich mit isst, gehört zu einem gelungenen, schön präsentierten Menü, auch die Tischdeko dazu. Auf Pinterest gibt es wunderschöne Idee – von ganz einfach über minimalistisch bis zu sehr aufwändig und sehr üppig. Was auch immer dir gefällt & wieviel Zeit du aufwenden möchtest.

Lust auf eine besinnliche Adventszeit mit kleinen Ritualen & Zeit zum Innehalten, dann hier entlang.


Pin me

Tipps für Weihnachten - weniger Geschenke-Stress, mehr Freude-Zeit

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen