Ziele erreichen – Ein Ziel ohne Plan ist nur ein Wunsch

By Tanja | Platz schaffen für deine Ziele

Jan 02
Ziele richtig setzen - mache aus deinen Wünschen konkrete Pläne

Das Vision Board ist dein Leuchtturm, der dir den groben Weg weist. Wichtig ist hier, dass du alles auf einen Blick hast und das grosse Ganze nicht aus den Augen verlierst.

Ziele erreichen mit konkreter Deadline

Diese grossen Ziele motivieren häufig sehr viel mehr, als die kleineren Zwischenziele, weil sie Begeisterung in dir wecken, das Gefühl Tschaka, ja, das will ich! erzeugen und deine Augen zum Strahlen bringen.

Komme ins Tun mit Zwischenzielen

Zwischenziele sind jedoch wichtig, um ins Tun zu kommen. Was hilft dir dein schönstes Ziel, wenn du es nur anschaust und keine konkreten Schritte unternimmst? Genau da helfen jetzt die Zwischenziele, die in Quartals-, Monats-, Wochen- und Tagesziele aufgeteilt werden.

Du kannst dies entweder auf dem Vision Board selbst machen, indem du einen aktiven To Do-Part hinzufügst (könnte jedoch etwas unübersichtlich werden, deshalb empfehle ich das nicht) oder du nutzt Jahreskalender oder digitale Planungstools dafür, wie zum Beispiel Trello (probiere ich gerade aus und finde es super), Google Keep, Evernote oder die gute alte Excel-Liste. 

Klar, dass sich diese Zwischenziele aus deinen grossen Vision Board Zielen ableiten.

Ich gehe seit längerer Zeit so vor:

Ausgehend von meinen 3 wichtigsten Jahreszielen (die anderen Ziele müssen leider warten, weil ich dazu neige, mich systematisch zu verzetteln) erstelle ich meine Quartalsziele.

Kleiner Einschub: Die Anzahl der Ziele hängt natürlich davon ab, wie gross oder klein ein Ziel ist. Grundsätzlich gilt sicherlich, lieber weniger Ziele – dafür diese Ziele erreichen. Schreibe dir doch die weiteren Ziele in deine Agenda. So gehen sie nicht verloren. Und du kannst damit starten, wenn du deine Prio-Ziele erreicht hast.

Was möchte ich bis Ende des Jahres erreicht haben (manche Ziele dauern auch mal länger als ein Jahr)? Wo möchte ich Ende Q3 stehen und wo Ende Q2. Hier werde ich noch nicht so richtig konkret, sondern skizziere mehr. Meistens kommt es sowieso nochmals anders.

Überhaupt ist die Fähigkeit, flexibel auf neue Situationen zu reagieren, sooo wichtig. Halte an deinem grossen Ziel fest (unbedingt, solange dein Herz JAAA ruft), doch sei flexibel, was den Weg dorthin betrifft. Es kann gut sein, dass du im Sommer neue Ideen, Erkenntnisse & Inspirationen gewonnen hast, die geradezu nach einer Weg-Korrektur lechzen.

Für Q1 hingegen werde ich sehr konkret. Ich schreibe auf, was ich bis zum Ende von Q1 erledigt haben möchte, daraus ergeben sich dann drei Monatsziele und aus diesen 3 Monatszielen werden nochmals 12 Wochenziele.

Das hilft mir enorm, den Überblick zu behalten.

Wenn ich es mal nicht mache oder zwischendurch denke, hach, dieser ganze Planungsaufwand ist doch unnötig und nervig, merke ich, wie ich schlingere. Plötzlich ist nicht mehr so ganz klar, was ich eigentlich tun will. Oder ich verheddere mich im Kleinen und in Details und verliere den Gesamtblick.

Planung hilft, fokussiert zu bleiben

So nervig es manchmal ist, diese Planung ist extrem gut investierte Zeit, die dir einfach hilft, fokussiert bei dir und deinen Zielen zu bleiben.

Blocke für die Erreichung deiner Ziele auch Zeit in deiner Agenda. Wenn du es nicht tust, kommen Tausend andere Dinge dazwischen. Vom Kaffee trinken mit einer Freundin, über Lieblingsserie schauen, hin zu einfach mal im Internet zu surfen...

Die Wochenplanung

Was mir enorm hilft ist, wenn ich mich am Sonntag Abend hinsetze und eine schriftliche Wochenplanung mache. Was steht an jedem einzelnen Tag in der Woche an? Was ist mein Haupttagesziel und was wäre ausserdem noch schön, wenn ich es erreichen würde? Wieviel Zeit bin ich bereit, dafür zu investieren? Je konkreter, desto besser.

Gehe eine Verpflichtung dir selbst gegenüber ein – das englische Wort Commitment trifft es eigentlich noch schöner: Verpflichte dich, jeden Tag an deinem Ziel zu arbeiten. Jeden Tag einen Schritt zu gehen – und sei er auch noch so klein. Dein Unterbewusstsein erkennt irgendwann, dass du es wirklich ernst meinst. Ab dann werden sich Türen öffnen, von deren Existenz du bisher keine Ahnung hattest.

Ich liebe es, wenn ich Listen abhaken kann – deshalb sind To Do-Listen wie für mich gemacht. Mit Genuss setze ich dann hinter erledigte Punkte einen Haken und freue mich wie Bolle, wenn alle Punkte ein Häkchen bekommen haben.

Probiere einfach mal aus, was für dich passt. Vielleicht kommst du auch ohne Planung prima zurecht. Klasse, umso besser. Vielleicht brauchst du es aber noch konkreter. Dann bastle dir deine ideale Lösung. Was auch immer es ist, eine gewisse Struktur hilft sehr vielen Menschen ins Doing zu kommen. Und genau das ist Schlüssel, um Ziele zu erreichen. Jeden Tag, Schritt für Schritt etwas zu tun und voranzukommen.

Ziele leichter erreichen mit diesen 5 Schritten:

  • Fokus: Fokussiere dich auf 3 bis max. 7 Ziele.
  • Termin: Lege für jedes dieser Ziele terminierte Unterziele fest – sei so konkret wie möglich. 
  • Verpflichtung: Verpflichte dich (dir selbst gegenüber),  dass du alles tust, um dieses Ziel zu erreichen.
  • Jeder Schritt zählt: Gehe jeden Tag einen Schritt in Richtung deines Zieles / deiner Ziele. Egal, wie gross oder klein dieser Ziel-Schritt sein mag.
  • Lob: Lobe dich selbst, wenn du einen Schritt weitergekommen bist. Du weisst am besten, wie du gelobt werden möchtest. Ausserdem macht es dich viel unabhängiger von der Anerkennung anderer Menschen.

Hast du Lust, deine Ziele immer vor Augen zu haben? Dann probiere doch mal das Vision Board aus, dies kann ein echter Turbo zur Zielerreichung sein.


Benötigst du Unterstützung bei der Erreichung deiner Ziele? Dann könnte der Mrs Happy Ziele Booster etwas für dich sein. Wir nehmen hier den schnelleren Weg & haben richtig viel Spass dabei. Schau doch mal vorbei.


Weitere Tipps rund ums Ziele erreichen, findest du hier:


Pin me

Ziele erreichen mit Planung

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehe ich von deinem Einverständnis aus. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen