Zu müde für den Frühjahrsputz? Hole dir hier frische Energie & lege gleich los

By Tanja | Ausmist-Methoden

Mrz 16
Frühjahrsputz - frische Energie für dein Zuhause

So bekommst du Energie für den Frühjahrsputz

Der Frühling duftet immer irgendwie nach frischer Energie, nach Neuanfang & gibt Auftrieb und Antrieb für alles, was im Winter liegen geblieben ist. Und auch wenn der Winter noch nicht ganz kapiert hat, dass seine Zeit vorbei ist, schon mal anzufangen schadet nicht ...

Ein Frühjahrsputz tut nicht nur deinem Zuhause gut, sondern auch dir. Weil er dich mit frischer, unverbrauchter Energie versorgt und alles wieder im schönsten Glanz erstrahlen lässt.

Wenn du dich müde & ausgelaugt fühlst und allgemein sehr wenig Energie hast nach den kurzen Wintertagen und den langen Winternächten, dann sind diese Tipps genau das richtige für dich.

Happy Notes für dich

Melde dich zu den Happy Notes an & erhalte erhalte alle 2 Wochen Inspirationen & Tipps rund ums Ausmisten, Loslassen, Gewohnheiten verändern, Platz schaffen für Liebe, Glück & Erfolg. In deinem Zuhause & in deinem Leben. Natürlich kostenlos & du kannst dich jederzeit wieder abmelden. Viel happy, no risk.

Die Angabe deines Vornamens ist freiwillig und  wird nur zur Personalisierung des Newsletters verwendet. Deine Daten werden selbstverständlich nicht an Dritte weitergegeben. Hier findest du weitere Informationen zum  Datenschutz. Ich versende meinen Newsletter maximal zweimal im Monat. In jedem Newsletter hast du die Möglichkeit, dich wieder auszutragen.

6+ Energie-Tipps für den Frühjahrsputz

Fühlst du dich jetzt in der Zwickmühle, weil du spürst, dass dir der Frühjahrsputz Energie geben würde, du aber keine Energie hast, um überhaupt anzufangen?

Dann probiere es mal hiermit aus:

  1. Setze dir ein festes Zeitlimit für den Frühjahrsputz. 30 bis 45 Minuten können ein guter Anfang sein. Jetzt sagst du vielleicht: Ach herrje, wenn ich in diesem Tempo weiter mache, dann werde ich ja frühestens im Herbst damit fertig. Guter Punkt. Doch er trifft es nicht ganz. Es geht erst einmal nur darum, ins Tun zu kommen. Du kennst das vielleicht, der erste Schritt ist der schwierigste. Wenn du angefangen hast, fällt es häufig leicht, weiter zu machen. Vielleicht kommst du auch an den Punkt, an dem dich das Gerümpel, die Wollmäuse und die verschmierten Fenster so richtig richtig nerven. Dann wird es leicht … Steigere dich langsam, von Tag zu Tag. Freue dich über den neu hinzugewonnenen Energieschub.
  2. Fange mit einer kleinen Fläche an. Vielleicht ist es eine Schublade. Räume sie aus. Miste aus, was du nicht mehr brauchst. Putze sie und dann räume sie wieder schön geordnet ein. Erst dann machst du mit der nächsten Schublade weiter. Fange auch niemals mit der schwierigsten Aufgabe an, also mit dem Bereich, der dir am meisten Kopfzerbrechen bereitet. Starte immer mit etwas ganz einfachem. So hast du sehr schnell ein Erfolgserlebnis.
  3. Klopfe dir auf die Schultern und lobe dich für die getane Arbeite, wenn dein Zeitlimit erreicht ist. Belohne dich vielleicht auch noch mit deinem Lieblingstee, einem Power-Green-Smoothie oder einem anderen leckeren Getränk, das dir zusätzliche Energie gibt.
  4. Hole dir einen Deko-Artikel in deiner Frühlings-Lieblingsfarbe und stelle ihn so auf, dass du ihn gut sehen kannst. Schenke ihm jedes Mal ein Lächeln, wenn du daran vorbei gehst.
  5. Verwöhne dich mit weiteren Energie-Aufhellern. Mit fetziger Lieblingsmusik, einem herrlich duftenden Raum-Parfum, einigen Tropfen Aromaöl auf dem Handgelenk und im Duftlämpchen, öffne die Fenster und lasse den Frühlingsduft herein. Sorge dafür, dass es dir gut geht. Warte ab, was mit deiner Stimmung passiert…
  6. Das Stimmungsbarometer steigt? Dann geht es weiter mit Punkt 8.
  7. Das Stimmungsbarometer verändert sich nicht? Fange wieder bei Punkt 1 an. Das geht dann in Endlosschleife so weiter – ich kann dir versichern, ab der 3. Runde freust du dich auf Punkt 8 :-).
    Also los geht’s: Raus mit Grau in Grau, rein mit Frühlings-Sonnenfarben.
  8. Räume den Eingangsbereich frei und sorge dafür, dass sich die Eingangstür gut öffnen lässt, so dass das Chi, die Energie, herein kommen kann. Verbanne alle Dinge, die nicht in den Eingangsbereich gehören. Weitere Tipps für Ordnung im Eingangsbereich findest du hier.
  9. Putze die Fenster, damit das Licht und die schönen Frühlingsfarben herein blinzeln können. Das gibt zusätzliche Energie und macht gute Laune.
  10. Und dann gehe nach & nach durch dein Zuhause und miste aus. Tipps fürs Schlafzimmer findest du hier, für die Küche hier, mehr Motivation gibt’s hier, Feng Shui Tipps hier.
  11. Sobald draussen ist, was du nicht mehr brauchst, kannst du heraus fegen und heraus putzen, was noch in tristen Winterfarben daher kommt und nach flauschiger Wollmaus aussieht.
  12. Und kaum hast du dich umgeguckt, blinkt und blitzt dein Zuhause und hat dabei schon mindestens 3 kg abgenommen. Das muss man erst mal schaffen, in so kurzer Zeit…

Du brauchst noch  mehr Energie, dann probiere mal den Energy Booster aus. 5 Tipps und du & dein Zuhause fühlen sich gleich viel besser. Hier entlang geht's zum Download.

Pin me

(4) comments

Add Your Reply

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehe ich von deinem Einverständnis aus. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen