Dein wichtigstes Date – verabrede dich mit deinen Zielen

Apr 13
Ziele Rückblick

Das erste Quartal 2018 ist schon wieder vorbei. Ich weiss nicht, wie es dir geht, doch ich habe das Gefühl, dass die Zeit nur so gerast ist. Kaum war der Silvester-Kater 😉 verdaut, war Valentinstag und Fasnacht und jetzt ist Ostern auch schon wieder vorbei und der Frühling klopft an die Tür.

Das Ende eines Quartals ist auch immer ein guter Zeitpunkt, um ein kleines Resümee zu ziehen ... einen Ziele Rückblick und eine Vorausschau für die nächsten 3 Monate: Welche ersten Schritte hast du unternommen? Welche Zwischen-Etappen hast du erreicht? Oder hast du vielleicht sogar schon dein erstes Ziel erreicht?

Dein wichtigstes Date: Verabrede dich mit deinen Zielen

Wenn du fleissig dran bist an deinen Zielen, dann mache jetzt einen kleinen Ziele Rückblick, der dich Vorwärts bringt:

  • Was sind deine Highlights der ersten 3 Monate? Schreibe deine kleinen und grossen Erfolge auf, sei dabei gerne sehr detailliert und beschreibe auch, wie du dich dabei gefühlt hast. Und dann feiere sie mit einem Konfetti-Regen nur für dich.
  • Welche Ziele oder Teil-Ziele hast du schon erreicht? Schreibe auch das so detailliert wie möglich auf.
  • Was hätte besser laufen können? Notiere hier, mit was du noch nicht so ganz zufrieden bist. Was könnten die Gründe dafür sein? Sei dabei nicht zu streng mit dir selbst. Sh(it) happens … Es geht nur darum, daraus zu lernen und es beim nächsten Mal besser zu machen.
  • Wovor hast du dich gedrückt? Schreibe auf, was es ist und auch, wieso du dich gedrückt hast. Sei dabei ehrlich zu dir selbst. Keine Zeit ist in den meisten Fällen kein wirklicher Grund, sondern eine Ausrede für etwas tiefer liegendes. Oft ist es Angst, zu versagen, manchmal die Angst, es nicht gut genug zu machen oder die Angst, was die anderen vielleicht sagen könnten … Je ehrlicher du zu dir selbst bist, umso besser kannst du dich deinen Ängsten stellen und im nächsten Quartal Schritt für Schritt durch die Angst hindurch gehen und es einfach tun.

Kleiner Einschub: Und glaube mir, ich weiss nur zu gut, wie du dich fühlst. Doch: Der einzige Weg aus der Angst heraus, ist der Weg durch die Angst. Ich habe ein Mantra-Armband gekauft auf dem steht: Do it anyway. Also «Tue es trotzdem» - den Satzanfang «fühle die Angst» denke ich mir dazu. Immer, wenn ich einen akuten «Hilfe, das schaffe ich niiie Anfall» habe, schaue ich darauf und tue es dann trotzdem. Schritt für Schritt.

Happy Notes Newsletter

Melde dich zum Newsletter an & erhalte erhalte alle 2 Wochen Inspirationen & Tipps rund ums Platz schaffen & für mehr Zeit, Energie & Glück. In deinem Zuhause & in deinem Leben. 

Die Angabe deines Vornamens ist freiwillig und  wird nur zur Personalisierung des Newsletters verwendet. Deine Daten werden selbstverständlich nicht an Dritte weitergegeben. Hier findest du weitere Informationen zum  Datenschutz. Ich versende meinen Newsletter maximal zweimal im Monat. In jedem Newsletter hast du die Möglichkeit, dich wieder auszutragen.

Plane deine nächsten 3 Monate konkreter

  • Passen deine Jahres-Ziele noch oder ist es hilfreich, eine Kurs-Korrektur vorzunehmen?
  • Was genau möchtest du in den nächsten 90 Tagen erreichen und wie sehen deine Zwischen-Etappen aus?
  • Gibt es neue Ziele, die du mit aufnehmen möchtest?

Ich empfehle dir, diesen Rückblick und die Planung für die nächsten 3 Monate schriftlich zu machen.

Das hat gleich mehrere Vorteile:

  • So behälst du besser den Überblick. Denn: Wer schreibt, der bleibt. Und was aufgeschrieben ist, ist verbindlicher.
  • Du lenkst deinen Blick auf das Positive. Und du weisst ja: Where attention goes, energy flows. Diese Liste mit den Dingen, die du bereits erreicht hast, ist Gold wert. Hier kannst du immer mal wieder einen Blick drauf werfen und dich neu motivieren, wenn es mal nicht so rund läuft und du einen kleinen Motivationsschub brauchst.
  • Du kannst aus den Dingen, die noch nicht so toll liefen, sehr viel lernen. Bei manchen Fehlern reicht es nämlich aus, wenn man sie einmal macht.
  • Du kommst dir immer besser auf die Schliche, lernst, welche Vermeidungstaktiken du nutzt und kannst anfangen, damit aufzuhören.

Happy Tipp: Blocke dir für diesen Rückblick und die Planung für Quartal 2, ein bis zwei Stunden Zeit. Vielleicht setzt du dich dafür auch in ein Cafe oder gehst raus in die Natur. Das klärt häufig den Blick und eröffnet neue Blickwinkel.

5 Tipps, wie du deine Ziele wieder findest, wenn du sie aus den Augen verloren hast

Falls du noch nicht so weit bist, wie du es gerne wärst oder du deine Ziele im Alltagstrubel aus den Augen verloren hast, dann probiere es mal mit diesen 5 Tipps.

  1. Überlege dir, wieviel Zeit du für das Erreichen deines Zieles aufwenden möchtest. Sei sehr präzise. Vielleicht ist es eine Stunde pro Woche, vielleicht sind es 5 Stunden pro Woche.
  2. Blocke dir Zeit in deinem Kalender für die Erreichung deiner Ziele, quasi ein Date mit dir selbst und deinen Zielen. Wenn du das nicht tust, übernimmt der Alltag ruck-zuck das Steuer. Im Kalender eingetragene Termine schaffen hingegen Verbindlichkeit (dir selbst gegenüber). Einen Termin mit deinem Schatz oder deiner besten Freundin würdest du wahrscheinlich auch nicht ohne trifftigen Grund absagen, oder?
  3. Erstelle bei deinem ersten Date mit dir selbst einen Plan und definiere deine ersten Schritte. Mir hilft es sehr, die nächsten Schritte aufzuschreiben. Momentan nutze ich dazu das Online-Tool Trello - doch auch die gute alte Excel-Liste oder einfach ein Blatt Papier kann gute Dienste leisten. Starte bei diesem Termin noch mit dem allerersten Schritt. Völlig egal, wie gross oder klein dieser Schritt ist, wichtig ist nur, dass du ihn tust.
  4. Starte bei Date 2 mit dem nächsten Schritt oder den nächsten Schritten.
  5. Und dann gehe immer weiter. Mini-Schritt für Mini-Schritt.

Weitere Tipps rund ums Ziele setzen, Vision Board erstellen und Ziele ins Zuhause bringen mit Feng Shui, gibt es gleich hier:

Pin me

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehe ich von deinem Einverständnis aus. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen